3D-Magnetfeldtherapie
MDR CERTIFIED

MDR CERTIFIED

Ausprobieren

Bedingungen und Konditionen – Biomag Medical s.r.o.

für den Abschluss von Verträgen im Fernabsatz, insbesondere für den Abschluss von Kaufverträgen per Telefon

Biomag Medical s.r.o.
Hauptsitz Průmyslová 1270, Jičín 506 01
ID 06480853,
im Handel. eingetragen in das von der KS in Hradec Králové geführte Register, Sektion. C, Einsatz 40325
im Folgenden als„Verkäufer“ bezeichnet

E-Mail: [email protected]
www : https://www.biomag.cz, https://www.biomag.cz/en
Telefon: 775 247 550

1. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN, INFORMATIONEN

  • Der Verkäufer, unter anderem. als Hersteller und Vertreiber von Geräten für die Behandlung mit gepulster Magnettherapie, betreibt ein Ladengeschäft in Jičín und vermittelt auch Geschäfte über Telefonanrufe. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden„AGB„) des Verkäufers regeln gemäß den Bestimmungen des neuen Bürgerlichen Gesetzbuches (im Folgenden „BGB“) die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die im Zusammenhang mit oder aufgrund eines zwischen dem Verkäufer und einer anderen natürlichen Person (im Folgenden „Käufer„) telefonisch abgeschlossenen Kaufvertrags (im Folgenden „Kaufvertrag„) entstehen.
  • Diese Geschäftsbedingungen sind ab dem 25. Mai 2018 gültig. Der Verkäufer kann sie ändern oder ergänzen, wobei eine solche Änderung oder Ergänzung ab dem Datum der Veröffentlichung der vollständigen Geschäftsbedingungen auf der Website gültig ist. Für Rechte und Pflichten aus Geschäftsbeziehungen, die vor dem Inkrafttreten dieser Bedingungen oder deren Änderungen oder Ergänzungen entstanden sind, gelten die bisherigen Bedingungen.
  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nicht für Fälle, in denen der Käufer kein Verbraucher im Sinne von Art. NOZ.
  • Von den Bedingungen abweichende Regelungen können im Kaufvertrag vereinbart werden. Abweichende Bestimmungen im Kaufvertrag haben Vorrang vor den Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Die Bestimmungen dieser Bedingungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Kaufvertrags.
  • Bei telefonischen Geschäftsabschlüssen ist der Käufer verpflichtet, alle Angaben korrekt und wahrheitsgemäß zu machen. die vom Verkäufer am Telefon gestellten Fragen korrekt und wahrheitsgemäß beantworten.
  • Der Käufer erklärt sich mit der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, insbesondere des Telefons, beim Abschluss des Kaufvertrags einverstanden.
  • Die Kosten, die dem Käufer bei der Nutzung von Fernkommunikationsmitteln im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrags entstehen (Telefongespräche), trägt der Käufer selbst, und diese Kosten weichen nicht vom Grundtarif seines Betreibers ab.
  • Der Käufer hat das Recht, unter den Bedingungen, innerhalb der Fristen und nach dem Verfahren, das nachstehend in diesen Bedingungen festgelegt ist, vom Vertrag zurückzutreten.

2. ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS

  • Die Parteien schließen den Kaufvertrag telefonisch, durch einen überwachten Anruf, auf der Grundlage eines Angebots des Verkäufers oder einer Anfrage des Käufers. In beiden Fällen stellt die Person, die für den Verkäufer handelt, in dessen Namen die qualifizierten Anfragen und Angebote, die den Inhalt des Vertrages ausmachen.
  • Dem Angebot (der Nachfrage) von Waren und dem Abschluss des Kaufvertrags kann ein Leihverhältnis vorausgehen, das für einen Zeitraum von 14 Tagen abgeschlossen wird, sofern nichts anderes vereinbart wurde, und das zum Zweck der Erprobung der Waren abgeschlossen wird.
  • Der Inhalt des überwachten Telefongesprächs umfasst vorvertragliche Mitteilungen gemäß Art. § 1811 Abs. 2a(2)(a) § 1820 Abs. 1 NOZ.
  • Der Verkäufer ist verpflichtet, den Inhalt des Tel. abzuschreiben. als Nachweis für das Zustandekommen des Vertrages und dessen Inhalt, der dem Käufer zu übergeben ist.
  • Das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer kommt durch die Annahme zustande, d.h. durch die ausdrückliche Zustimmung des Käufers zu dem telefonisch übermittelten Kaufvertragsentwurf.
  • Zusammen mit dem Kaufpreis ist der Käufer auch verpflichtet, dem Verkäufer die Kosten für die Verpackung und Lieferung der Ware in der vereinbarten Höhe zu zahlen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, versteht es sich, dass die mit der Lieferung der Ware verbundenen Kosten im Kaufpreis enthalten sind.
  • Bei Zahlung in bar oder per Nachnahme ist der Kaufpreis bei Erhalt der Ware fällig. Bei bargeldloser Zahlung ist der Kaufpreis innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrages fällig.
  • Bei bargeldloser Zahlung des Kaufpreises ist die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Kaufpreises zum Zeitpunkt der Gutschrift des entsprechenden Betrags auf dem Konto des Verkäufers erfüllt.
  • Bei bargeldloser Zahlung des Kaufpreises wird die bestellte Ware nach Zahlung des Kaufpreises an den Käufer ausgeliefert, es sei denn, der Käufer ist bereits aufgrund eines vorher abgeschlossenen Darlehensvertrages im Besitz der Ware.
  • Der Verkäufer stellt dem Käufer für die im Rahmen des Kaufvertrags geleisteten Zahlungen ein Steuerdokument – eine Rechnung – aus. Der Verkäufer ist ein Mehrwertsteuerzahler. Der Steuerbeleg – die Rechnung – wird dem Käufer vom Verkäufer nach der Bezahlung des Warenpreises ausgestellt und dem Käufer zusammen mit der Ware zugestellt (siehe Artikel 3. Lieferung der Ware).
  • Für die Zustellung von Waren per Nachnahme über „Paket in Hand der Tschechischen Post“ berechnen wir die Porto- und Verpackungskosten gemäß der aktuellen Preisliste der Tschechischen Post. Für Einkäufe über 10.000,- CZK ist der Versand kostenlos.

3. LIEFERUNG VON WAREN

  • Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer die Ware spätestens 10 Tage nach Abschluss des Kaufvertrags vollständig zu liefern, es sei denn, mit dem Käufer wurde etwas anderes vereinbart. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware anzunehmen und zu bezahlen.
  • Befindet sich die Ware bereits aufgrund eines früheren Leihvertrags im Besitz des Käufers, so gilt als Datum des Empfangs der Ware durch den Käufer der erste Tag nach dem Tag, an dem die Leihfrist abgelaufen ist.
  • Wird die Art des Transports auf besonderen Wunsch des Käufers vereinbart, so trägt der Käufer das Risiko und die zusätzlichen Kosten, die mit dieser Art des Transports verbunden sind.
  • Ist der Verkäufer nach dem Kaufvertrag verpflichtet, die Ware an den vom Käufer im Vertrag angegebenen Ort zu liefern, so ist der Käufer verpflichtet, die Ware bei Lieferung abzunehmen.
  • Sollte es aus Gründen, die auf Seiten des Käufers liegen, notwendig sein, die Ware wiederholt oder anders als im Vertrag angegeben zu liefern, ist der Käufer verpflichtet, die mit der wiederholten Lieferung der Ware verbundenen Kosten zu tragen. die Kosten für andere Liefermethoden.
  • Der Käufer ist verpflichtet, die Unversehrtheit der Verpackung bei Erhalt der Ware durch den Spediteur zu überprüfen und im Falle von Mängeln unverzüglich den Spediteur zu benachrichtigen. Im Falle einer Beschädigung der Verpackung, die auf ein unbefugtes Eindringen in die Sendung hinweist, darf der Käufer die Sendung nicht vom Spediteur annehmen.
  • Der Verkäufer muss dem Käufer die Dokumente für die Ware, insbesondere den Steuerbeleg, die Bestätigung, die Bescheinigungen, gleichzeitig mit der Ware aushändigen, wenn der Kaufpreis bei Erhalt der Ware zu zahlen ist, ansonsten spätestens innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Ware durch den Verbraucher.

4. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG

  • Der Käufer kann innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware oder des letzten Teils der Lieferung vom Vertrag zurücktreten.
  • Von einem Vertrag über die Lieferung von Waren, die nach den Wünschen des Käufers oder für seine Person geändert wurden, kann nicht zurückgetreten werden.
  • Der Käufer hat den Rücktritt vom Vertrag innerhalb von 14 Tagen an den Verkäufer zu senden oder zuzustellen. Der Käufer muss nicht angeben, aus welchem Grund er vom Vertrag zurücktritt. Um die Kommunikation zu erleichtern, ist es ratsam, das Kaufdatum oder die Vertragsnummer, die Bankverbindung und die gewählte Art der Rücksendung im Widerruf anzugeben.
  • Für den Rücktritt vom Kaufvertrag kann der Käufer das vom Verkäufer zur Verfügung gestellte Musterformular verwenden, das einen Anhang zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bildet. Der Käufer kann den Rücktritt vom Kaufvertrag u.a. an die Adresse des Verkäufers schicken: Jičín, Průmyslová 1270, Postleitzahl 506 01, oder an die E-Mail-Adresse des Verkäufers: [email protected]
  • Durch den Rücktritt vom Kaufvertrag wird der Kaufvertrag von Anfang an aufgehoben.
  • Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer den Betrag in voller Höhe des Kaufpreises und der für die Lieferung gezahlten Kosten innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt vom Vertrag zu erstatten, jedoch nicht, bevor der Käufer ihm die Ware zurückgibt oder nachweist, dass er die Ware an den Verkäufer versandt hat, und zwar auf die gleiche Weise, wie er die Zahlung vom Käufer erhalten hat. Bietet der Verkäufer innerhalb einer bestimmten Lieferart mehrere Möglichkeiten an, so ist er verpflichtet, dem Käufer die billigste davon zu vergüten. Der Käufer ist verpflichtet, die gekaufte Ware spätestens innerhalb der gleichen Frist an den Verkäufer zu senden oder zu übergeben. Die Ware muss vollständig, vorzugsweise in der Originalverpackung, an den Verkäufer zurückgeschickt werden und darf keine Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigung aufweisen.
  • Die Kosten für die Rücksendung der Ware trägt der Käufer, so dass eine Rücksendung der Ware bei Lieferung nicht möglich ist.
  • Ist die zurückgegebene Ware aufgrund einer Pflichtverletzung des Käufers beschädigt, ist der Verkäufer berechtigt, vom Käufer Ersatz für die Wertminderung der Ware (Schaden) zu verlangen und mit dem zurückgegebenen Kaufpreis zu verrechnen.
  • Der Käufer hat das Recht, jederzeit vor Abnahme der Ware vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall erstattet der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis unverzüglich und bargeldlos auf das vom Käufer angegebene Konto.
  • Tritt der Käufer vom Kaufvertrag zurück, bevor er die Ware in Empfang genommen hat, aber zu dem Zeitpunkt, zu dem die Ware nachweislich vom Verkäufer an den Käufer versandt wurde, gelten die Bedingungen so, als ob der Rücktritt nach der Annahme der Ware erfolgt wäre.
  • Wird dem Käufer zusammen mit der Ware ein Geschenk überreicht, so wird der Geschenkvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer unter der Bedingung geschlossen, dass im Falle des Rücktritts des Käufers vom Kaufvertrag der Geschenkvertrag in Bezug auf dieses Geschenk nicht mehr wirksam ist und der Käufer verpflichtet ist, das Geschenk zusammen mit der Ware an den Verkäufer zurückzugeben.

5. DATENSCHUTZ

  • Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass die angegebenen personenbezogenen Daten vom Verkäufer gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates zum Zweck der Erfüllung des Vertragsgegenstandes verarbeitet und gespeichert werden. Der Käufer hat das Recht, darüber informiert zu werden, welche Daten der Verkäufer über ihn speichert, und er hat das Recht, diese Daten zu ändern oder seine Ablehnung der Verarbeitung schriftlich zu äußern. Für die Überwachung des Schutzes personenbezogener Daten ist das Amt für den Schutz personenbezogener Daten zuständig.
  • Der Käufer kann dem Verkäufer mitteilen, dass er die Zusendung kommerzieller Mitteilungen an die im Rahmen der Vertragserfüllung erhaltene elektronische Adresse einstellen möchte, ohne dass ihm dadurch Kosten entstehen.
  • Der Käufer erkennt an, dass er verpflichtet ist, seine persönlichen Daten korrekt und wahrheitsgemäß anzugeben und dass er verpflichtet ist, den Verkäufer unverzüglich über jede Änderung seiner persönlichen Daten zu informieren.
  • Die personenbezogenen Daten werden auf unbestimmte Zeit verarbeitet. Die personenbezogenen Daten werden in elektronischer Form oder in Papierform verarbeitet.

6. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  • Die durch den Kaufvertrag begründete Beziehung unterliegt dem tschechischen Recht, auch wenn der Käufer eine ausländische Person ist.
  • Für Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Käufer sind die ordentlichen Gerichte zuständig.
  • Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder werden, so ist die ungültige Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Sinn der ungültigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Änderungen und Ergänzungen des Kaufvertrags oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.
  • Bei der Bearbeitung von Beschwerden wird das Beschwerdeverfahren der Biomag Medical s.r.o. befolgt(download).
  • Der Verkäufer verpflichtet sich, vorrangig eine außergerichtliche Streitbeilegung mit dem Käufer anzustreben, es sei denn, der Käufer lehnt dies ab.
  • Die Musterbelehrung über das Rücktrittsrecht und das Musterformular für den Rücktritt vom Kaufvertrag sind den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beigefügt.

In Jičín wurde am 25. Mai 2018

Biomag Medical s.r.o.

Laden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier herunter.

Muster einer Mitteilung über das Widerrufsrecht – Biomag Medical s.r.o.

1. das Widerrufsrecht
1.1 Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
1.2 Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen von dem Vertrag zurückzutreten, und zwar ab dem Tag nach
der Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter (der nicht der Beförderer ist) die Güter in Besitz nehmen oder an dem Sie oder
Die letzte Lieferung wird von einem von Ihnen benannten Dritten (nicht dem Spediteur) entgegengenommen.
1.3 Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den Händler über Ihren Rücktritt von diesem Vertrag informieren. Unternehmen:

Biomag Medical s.r.o.
Hauptsitz Průmyslová 1270 , Jičín 506 01
ID 06480853,
im Handel. die in das von der KS in Hradec Králové geführte Register in Sek. C, Einsatz 40325
E-Mail: [email protected]
www : https://www.biomag.cz, www.biomag-medical.com
Telefon: +420 775 247 550

In Form eines einseitigen Rechtsakts (z. B. ein über einen Postdienstleister, per Fax oder E-Mail versandtes Schreiben). Sie können das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, sind aber nicht dazu verpflichtet.

Auf unserer Website https://www.biomag.cz können Sie auch ein Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung elektronisch ausfüllen und übermitteln. Wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, werden wir Ihnen umgehend eine Bestätigung über den Erhalt dieser Widerrufserklärung zusenden.

1.4 Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2. Folgen des Widerrufs
2.1 Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist, oder wenn Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In jedem Fall entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten.
2.2

a) Annahme von Waren
Sie haben die Waren unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Widerrufs dieses Vertrages zurückzusenden oder an uns in Jičín, Průmyslová 1270, Postleitzahl 506 01, zu übergeben.
b) Kosten im Zusammenhang mit der Rückgabe von Waren
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
c) Haftung für die Wertminderung der zurückgegebenen Waren
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.“

Muster-Widerrufsformular – Biomag Medical s.r.o.

(füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es nur zurück, wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen) – Muster-Widerrufsformular.

Reklamationsverfahren Biomag Medical s.r.o.

I. Allgemeine Bestimmungen

  1. Zweck des Reklamationsverfahrens ist es, die grundlegenden Prinzipien und Grundsätze, Anforderungen, Bedingungen und Verfahren des Verkäufers und des Käufers, natürliche oder juristische Personen, bei der Behandlung von Beschwerden des Käufers festzulegen. Wenn für bestimmte Waren eine Qualitätsgarantie gilt, kann der Anspruch nur innerhalb der Garantiezeit geltend gemacht werden.
  2. Das Beschwerdeverfahren wurde in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg. zum Bürgerlichen Gesetzbuch (im Folgenden als „OZ„) und das Gesetz Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz in seiner geänderten Fassung (im Folgenden als „Das Gesetz„) und gilt für Medizinprodukte und andere Waren (im Folgenden als „Waren“ oder „Sache“), für die der Käufer Rechte aus der Beschaffenheitshaftung bei der Abnahme (Art. 2161 CC) oder Rechte aus der Beschaffenheitsgarantie während der Garantiezeit (Art. 2113 CC) geltend macht (im Folgenden als „Beanstandungen„).
  3. Der Kunde ist entweder ein Käufer-Verbraucher im Sinne des § 2 Abs. 1 Buchst. a des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz (im FolgendenKäufer-Verbraucher„) oder ein Käufer-Unternehmer, der beim Abschluss und der Durchführung des Vertrages im Rahmen seiner unternehmerischen Tätigkeit handelt (im FolgendenKäufer-Unternehmer„). Der Käufer/Verbraucher und der Käufer/Unternehmer werden im Folgenden gemeinsam als„Käufer“ bezeichnet.
  4. Der Verkäufer handelt beim Abschluss und bei der Durchführung des Kaufvertrags im Rahmen seiner geschäftlichen Tätigkeit. Der Verkäufer ist ein Unternehmer, der dem Käufer direkt Produkte oder Dienstleistungen liefert.

II. Verantwortung des Verkäufers

  1. Der Verkäufer haftet dem Käufer dafür, dass die Ware beim Empfang durch den Käufer frei von Mängeln ist (Qualität beim Empfang – § 2161 des Bürgerlichen Gesetzbuchs).
  2. Insbesondere haftet der Verkäufer dafür, dass der Käufer die Ware zum Zeitpunkt der Übernahme übernommen hat:
    • die Qualitätsanforderungen erfüllt, d.h. sie die zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften hat und, falls keine Vereinbarung getroffen wurde, die Eigenschaften, die der Verkäufer oder der Hersteller beschrieben hat oder die der Käufer aufgrund der Art der Ware und der vom Verkäufer oder Hersteller durchgeführten Werbung erwarten konnte,
    • der Gegenstand für den Zweck geeignet ist, den der Verkäufer für seine Verwendung angibt oder für den ein Gegenstand dieser Art üblicherweise verwendet wird,
    • ist eine Sache von angemessener Größe,
    • die Angelegenheit mit den Anforderungen der Rechtsvorschriften übereinstimmt.
  3. Bei Waren, für die der Verkäufer eine Beschaffenheitsgarantie übernommen hat, haftet er dafür, dass die Ware während der Garantiezeit für den üblichen Zweck geeignet ist und ihre üblichen Eigenschaften behält.
  4. Die Waren werden von einem Nachweis über den Verkauf von Waren (Steuerbeleg) begleitet, der für die Einreichung eines Antrags verwendet wird.

III. Haftungsrechte für Mängel an Waren

A. Verantwortung für die Qualität bei der Abnahme

  1. Das Recht des Käufers aus mangelhafter Leistung richtet sich nach dem Mangel, den die Ware bei Übergang der Schadensgefahr auf den Käufer hat, auch wenn er später auftritt. Das Recht des Käufers wird auch durch einen später auftretenden Mangel begründet, den der Verkäufer durch eine Verletzung seiner Pflicht verursacht hat.
  2. Der Käufer hat keine Rechte aus der mangelhaften Leistung, wenn es sich um einen Mangel handelt, den er bei Anwendung der üblichen Sorgfalt bei Vertragsschluss hätte kennen müssen. Aus diesem Grund hat der Käufer die Waren so bald wie möglich nach dem Übergang der Gefahr einer Beschädigung der Waren zu prüfen und sich von deren Beschaffenheit und Menge zu überzeugen.
  3. Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt ein Mangel, so gilt die Sache als bei Erhalt mangelhaft.
  4. Der Käufer ist berechtigt, das Recht auf Mängel an der Ware innerhalb von 24 Monaten nach Erhalt auszuüben.
  5. Im Falle der persönlichen Abholung der Ware durch den Käufer ist der Zeitpunkt der Annahme der Ware der Zeitpunkt des Übergangs der Schadensgefahr an der Ware vom Verkäufer auf den Käufer. Unterlässt der Käufer die Abnahme der Ware, so kann er bei der Abnahme erkennbare Mängel nur geltend machen, wenn er nachweist, dass diese Mängel (z.B. fehlendes Zubehör) bereits im Zeitpunkt des Gefahrenübergangs der Ware vorhanden waren. Eine spätere Reklamation wegen Unvollständigkeit oder äußerer Beschädigung der Ware entzieht dem Käufer nicht das Recht, die Ware zu reklamieren. Der Verkäufer hat jedoch die Möglichkeit zu beweisen, dass kein Konflikt mit dem Kaufvertrag besteht.
  6. Der Käufer/Verbraucher kann die reklamierte Ware per Spedition an die Adresse Biomag Medical s.r.o., Průmyslová 1270, 506 1 Jičín schicken oder sie persönlich in den Räumlichkeiten des Verkäufers (Biomag Medical s.r.o., Průmyslová 1270, 506 1 Jičín – von 7.00 bis 15.00 Uhr) abgeben.
  7. Falls der Käufer die Waren per Transportdienst an den Verkäufer sendet, sollte der Käufer in seinem eigenen Interesse die reklamierten Waren in geeignetem und ausreichend schützendem Verpackungsmaterial verpacken, das den Anforderungen des Transports entspricht, damit keine Schäden während des Transports entstehen. Der Käufer hat der Sendung neben der reklamierten Ware (einschließlich des kompletten Zubehörs) eine Kopie des Kaufbelegs, eine detaillierte Beschreibung des reklamierten Mangels und seine Kontaktdaten einschließlich Telefonnummer beizufügen. Nummern oder E-Mail-Adressen.
  8. Der Käufer ist verpflichtet, den Originalbeleg über den Kauf der Ware oder einen ordnungsgemäß ausgefüllten Garantieschein eines anderen Verkäufers vorzulegen (wenn der Verkäufer eine andere Firma als der Verkäufer Biomag Medical s.r.o. war).
  9. Die Rechte aus der Sachmängelhaftung gelten insbesondere nicht für Fälle, in denen der Mangel oder Schaden bereits eingetreten ist:
    • mechanische Beschädigung der Güter
    • durch nachgewiesene Manipulationen an der Sendung, durch ein Naturereignis oder wenn die Siegel entfernt oder beschädigt wurden, falls die Sendung versiegelt ist,
    • nachweislich missbräuchliche Verwendung,
    • Verwendung entgegen der Gebrauchsanweisung oder den Anweisungen auf der Verpackung,
    • durch Verwendung entgegen den allgemein anerkannten Regeln der Technik,
    • nachweislich durch Verwendung unter Bedingungen, die hinsichtlich Temperatur, Staubigkeit, Feuchtigkeit, chemischer und mechanischer Einwirkungen nicht der vom Hersteller unmittelbar vorgesehenen Umgebung entsprechen oder die sich eindeutig aus der Natur der Sache ergeben,
  10. Die Haftung des Verkäufers für Mängel an der Ware erstreckt sich nicht auf die durch den normalen Gebrauch verursachte Abnutzung und den Verschleiß.
  11. Für Geschenke, die der Verkäufer dem Käufer im Rahmen des Kaufvertrags über den Erwerb von bezahlten Waren unentgeltlich zur Verfügung stellt, kann keine über das Gesetz hinausgehende Gewährleistung oder Haftung für Mängel übernommen werden. Im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag ist der Käufer verpflichtet, das Geschenk in seinem ursprünglichen Zustand, unter Berücksichtigung der normalen Abnutzung, an den Verkäufer zurückzugeben.

B. Haftung im Rahmen der Qualitätsgarantie

  1. Die Qualitätsgarantie ist eine freiwillige Erklärung des Verkäufers über die Qualität der verkauften Waren.
  2. Mit der Beschaffenheitsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer, dass die Sache für die Dauer der Garantie für den üblichen Zweck geeignet ist und die üblichen Eigenschaften behält. Die Beschaffenheitsgarantie ist eine besondere, von der gesetzlichen Haftung unabhängige Haftungsregelung des Verkäufers. Die Rechte des Käufers aus der Garantie sind unabhängig von seinen gesetzlichen Rechten.
  3. Die Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie gibt dem Käufer unabhängig vom Verschulden des Verkäufers Anspruch auf eine Leistung, deren Schuld und Umfang sich nach dem Inhalt der übernommenen Garantie richtet. Maßgeblich für den Inhalt der Gewährleistung ist die vom Verkäufer abgegebene Garantieerklärung.
  4. Für die Ausübung des Rechts aus der Beschaffenheitsgarantie gelten die Bestimmungen dieser Werbeordnung über die Sachmängelhaftung bei der Abnahme (Reklamationen) und die Abwicklung von Reklamationen entsprechend (mutatis mutandis).
  5. Der Käufer/Verbraucher ist berechtigt, das Recht auf Reklamation von Mängeln geltend zu machen, die an Waren auftreten, die unter die Qualitätsgarantie des Verkäufers fallen, und zwar innerhalb der Garantiezeit.
  6. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Zeitpunkt der Übergabe der Ware an den Käufer. Die Gewährleistungsfrist verlängert sich um die Zeit, in der die Ware repariert wurde. Im Falle des Ersatzes von Waren im Rahmen einer Garantiereparatur läuft die ursprüngliche Garantiezeit weiter.

IV. Rechte des Käufers aus mangelhafter Leistung

  1. Falls die Ware zum Zeitpunkt der Abnahme nicht die Qualität gemäß § 2161 des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg. aufweist, hat der Käufer für einen Zeitraum von 24 Monaten ab dem Datum der Abnahme der Ware die in § 2169 des Gesetzes Nr. 89/20123 Slg. vorgesehenen Rechte, d.h:
    • weist die Sache nicht die in § 2161 genannten Eigenschaften auf, so kann der Käufer auch die Lieferung einer neuen mangelfreien Sache verlangen, es sei denn, dass dies in Anbetracht der Art des Mangels unzumutbar ist; betrifft der Mangel jedoch nur einen Teil der Sache, so kann der Käufer nur den Ersatz dieses Teils verlangen;
    • Wenn dies nicht möglich ist, kann er vom Vertrag zurücktreten. Ist dies jedoch in Anbetracht der Art des Mangels unverhältnismäßig, insbesondere wenn der Mangel unverzüglich beseitigt werden kann, hat der Käufer das Recht auf kostenlose Beseitigung des Mangels.
    • Der Käufer hat auch im Falle eines behebbaren Mangels das Recht auf Lieferung einer neuen Sache oder auf Ersatz eines Teils, wenn die Sache wegen des erneuten Auftretens des Mangels nach der Reparatur oder wegen einer größeren Anzahl von Mängeln nicht ordnungsgemäß verwendet werden kann. In diesem Fall hat der Käufer auch das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.
  2. Tritt der Käufer nicht vom Vertrag zurück oder macht er von seinem Recht auf Lieferung einer neuen mangelfreien Sache, auf Ersatz eines Teils der Sache oder auf Nachbesserung der Sache keinen Gebrauch, so kann er einen angemessenen Preisnachlass verlangen. Der Käufer hat außerdem Anspruch auf einen angemessenen Preisnachlass, wenn der Verkäufer nicht in der Lage ist, eine neue mangelfreie Sache zu liefern, einen Teil der Sache zu ersetzen oder die Sache zu reparieren, sowie wenn der Verkäufer den Mangel nicht innerhalb einer angemessenen Frist behebt oder wenn die Behebung des Mangels für den Verbraucher mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden ist.

V. Behandlung von Beschwerden

  1. Der Käufer-Verbraucher muss die Reklamation einschließlich der Beseitigung des Mangels unverzüglich, spätestens innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum der Reklamation, erledigen lassen, es sei denn, der Verkäufer und der Käufer-Verbraucher vereinbaren eine längere Frist. Die Frist für die Bearbeitung des Antrags beginnt am Tag nach der Antragstellung. Nach Ablauf dieser Frist stehen dem Käufer/Verbraucher dieselben Rechte zu, als ob es sich um eine wesentliche Vertragsverletzung handeln würde. Die Frist von 30 Tagen ist für den Käufer-Unternehmer nicht bindend.
  2. Der Käufer/Verbraucher kann sich über das Beschwerdeverfahren bei der Adresse der Einrichtung, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, oder über den Kundendienst unter der Telefonnummer 493 538 730 informieren.
  3. Der Käufer ist verpflichtet, dem Verkäufer jede Unterstützung zu gewähren, um das Vorhandensein des reklamierten Mangels zu überprüfen und diesen zu beseitigen. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware entsprechend den Hygienevorschriften und allgemeinen Hygienegrundsätzen sauber zu übergeben, einschließlich aller Teile und Zubehörteile.
  4. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware vollständig dem Reklamationsverfahren zuzuführen. Der Käufer hat der Sendung neben der reklamierten Ware (einschließlich des kompletten Zubehörs) eine Kopie des Kaufbelegs, eine detaillierte Beschreibung des reklamierten Mangels und seine Kontaktdaten einschließlich Telefonnummer beizufügen. Nummern oder E-Mail-Adressen. Für den Fall, dass der Käufer die Ware nicht vollständig liefert und ihre Vollständigkeit erforderlich ist, um das Vorhandensein des gerügten Mangels festzustellen und/oder diesen zu beseitigen, beginnt die Frist für die Erfüllung der Reklamation erst mit der Lieferung der fehlenden Teile.
  5. Bei der Geltendmachung einer Reklamation erhält der Käufer eine schriftliche Bestätigung – einen Reklamationsbericht, der als Dokument bei der Geltendmachung einer Reklamation dient. Der Käufer ist verpflichtet, bei der Erstellung des Reklamationsberichts alle erforderlichen Angaben zu machen, deren Vollständigkeit und Richtigkeit er durch seine Unterschrift auf dem Reklamationsbericht bestätigt. Das Beschwerdeprotokoll enthält Informationen darüber, wann die Beschwerde eingereicht wurde, welchen Inhalt sie hat und welche Art der Bearbeitung der Beschwerde vom Käufer/Verbraucher verlangt wird. Wenn der Käufer/Verbraucher das Produkt per Versanddienst zum Reklamationsverfahren geschickt hat, erhält er den Reklamationsbericht per E-Mail oder per Versanddienst.

VI. Abholung von Waren aus der Garantiereparatur

  1. Nach der Bearbeitung der Reklamation benachrichtigt der Verkäufer den Käufer entweder per SMS, E-Mail oder Telefon. Wenn die Ware per Versanddienstleister verschickt wurde, wird sie nach der Bearbeitung an die Adresse des Käufers geschickt.
  2. Der Verkäufer stellt dem Käufer eine schriftliche Bestätigung aus oder sendet ihm eine solche zu, in der das Datum und die Art der Erledigung der Reklamation, die Bestätigung der Reparatur und die Dauer der Reklamation oder die Gründe für die Ablehnung der Reklamation angegeben sind.
  3. Im Falle der Nichtabholung der reklamierten Ware innerhalb von 2 Monaten ab dem Ablauf der Zeit, in der die Reklamation beglichen wurde, ist der Käufer verpflichtet, dem Verkäufer eine Gebühr für die Lagerung der Ware in Höhe von 50 CZK für jeden Tag des Verzugs bei der Abholung der Ware zu zahlen.
  4. Bei der Herausgabe der Ware nach der Begleichung der Reklamation ist der Käufer verpflichtet, das Dokument vorzulegen, das er bei der Entgegennahme der Ware für die Reklamation erhalten hat, oder. müssen ihre Identität nachweisen.

Dieses Beschwerdeverfahren tritt am 01. Januar in Kraft. 04. 2016. Änderungen am Beschwerdeverfahren sind vorbehalten.

In Jičín am 10. 04. 2016

Petr Hrnčíř, Biomag Medical s.r.o.

Kontaktieren Sie uns hier.:

Ausprobieren
Wie und wo kaufen?
Möglichkeit der Miete
Allgemeine Anfrage

Reservieren Sie eine Anwendung der 3D-Magnetfeldtherapie

Zákazník DE

Wir werden Sie spätestens am nächsten Arbeitstag kontaktieren.

Iweta Patricia Kurinec

Iweta Kurinec Großkundenbetreuer

Diese Website ist durch Google reCAPTCHA geschützt.
Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie.

Warum gerade Biomag?

Hohe Leistung und maximale Effizienz
Hohe Leistungsfähigkeit und Wirksamkeit der therapeutischen Wirkungen.
Hilft zu einer besseren Gesundheit. Bereits in 40 Ländern der Welt.
Hilft zu einer besseren Gesundheit.
Bereits in 40 Ländern der Welt.
Wir helfen schon seit 30 Jahren
30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet, Tschechisches Produkt.
Mehr als 100 000 zufriedene Kunden.
Mehr als 100 000 zufriedene Kunden.
Iweta Patricia Kurinec

Iweta Kurinec Großkundenbetreuer

Wie verläuft das Ausprobieren einer Anwendung?

  • Reservieren Sie einfach eine Anwendung über dieses Formular
  • Der ausgewählte Spezialist wird Sie unter der angegebenen Telefonnummer anrufen
  • Vereinbaren Sie einen Termin und eine Adresse für das Ausprobieren der Anwendung
  • Eventuelle Details werden geklärt und Ihre Fragen beantwortet.
  • Während der Anwendung erfahren Sie alle Eigenschaften und Vorteile der 3D-Magnetfeldtherapie Biomag.
  • Unterstützen Sie Ihre Gesundheit auf eine bequeme Weise

Mitgliedschaft und Unterstützung

Zahlungen und Versand

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.