Schmerzen des Kiefergelenks

Merkmale der Kiefergelenkschmerzen: Ursachen für die Entstehung von Erkrankungen des Kiefergelenks können folgende sein: Unfall, Arthrose, Stress oder jegliche Änderungen der Bissstellung, zum Beispiel Zahnentfernung, bei einseitiger Überlastung des Gelenks beim Kauen, nach Einsatz einer ungeeigneten Zahnfüllung usw.

Falls die Beschwerden im Kiefergelenk strukturelle Ursachen haben, können die Symptome gelindert werden. Bei Funktionsstörungen (Gefühl des „Ausrenkens“ des Gelenkskopfes oder auch Schmerzen bei Muskelüberlastung) kann Physiotherapie die Ursache der Beschwerden heilen. Die Therapie bei den Kiefergelenkschmerzen besteht aus der manuellen Behandlung der Weichgewebe in der Umgebung des Kiefergelenks, des Kopfes und der Halswirbelsäule, aus der Mobilisierung des Kiefergelenks und vor allem aus spezieller Krankengymnastik.

Die Verwendung der Magnetfeldtherapie bei Kiefergelenkschmerzen

Die pulsierende Niedrigfrequenz-Magnettherapie hat einen analgetischen und spasmolytischen Effekt und hilft bei der Auflockerung von Spasmen und lindert Schmerzen der Kaumuskeln. Ihr entzündungshemmender Effekt kann sowohl im akuten Stadium und auch im Rahmen der Nachbehandlung eingesetzt werden.

Patientenerfahrung

Das Gerät haben wir immer zur Hand, es liegt bereit im Stuhl und beim Fernsehen wechseln wir uns ab bei Behandlung unserer Beschwerden. Wir wissen, dass es Schmerzen lindert und bei längerer Anwendung hilft.

František Holásek, Traplice

Wir benutzen das Gerät seit 10 Jahren. Wir behandeln die ganze Familie. Im Falle von Schmerzen klingen sie nach etwa 2-3 Tage ab. Wir verwenden auch die Magnetisierung von Wasser.

Daniela Bábiková, Nitra

Die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei Kiefergelenkschmerzen

Lokal an der schmerzhaften Stelle anwenden, mit einem kleinen Applikator oder einem Solenoid, vorzugsweise schmerzstillende (2–6 Hz) und muskelentspannende (8–14 Hz) Frequenzen. Es ist angebracht, die Anwendungen bis zum Abklingen der Schmerzen fortzusetzen und danach regenerierende Programme anzuschließen.

 

Sie können diese Probleme auch behandeln

  • Nebenhöhlenentzündung – Sinusitis
  • Parodontose
  • Leichte Gehirndysfunktion (ADHS)
  • Optikusatrophie, Nachtblindheit
  • Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen

Die Magnetfeldtherapie und Kiefergelenkschmerzen – Kontaktformular

Möchten Sie mehr über die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei der Behandlung von Kiefergelenkschmerzen erfahren? Kontaktieren Sie uns! Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Anwendung der Magnetfeldtherapie bei Kiefergelenkschmerzen.

Zákazník

Die mit* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

DatenschutzbestimmungenInformative Ergänzung zur Verarbeitung personenbezogener Daten hier.