Tinnitus (Klingeln in den Ohren)

Editor: | 4. November 2020

Hören Sie Rauschen, Summen oder Pfeifen in den Ohren? All diese und andere unangenehme Geräusche in den Ohren oder im Kopf können mit einer Krankheit einhergehen, die als Ohrgeräusch oder Tinnitus bezeichnet wird.

Tinnitus (Klingeln in den Ohren)
Bild: Tinnitus (Klingeln in den Ohren)

Suchen Sie eine Lösung für den Tinnitus?

Fragen Sie uns

Beschreibung des Tinnitus und die Entstehungsursache

Tinnitus ist eine Hörwahrnehmung, die in der menschlichen Außenumgebung keine Schallquelle hat. Die Quelle kann innerhalb und außerhalb des Hörorgans vorliegen.

Tinnitus kann von Schwindel begleitet sein, verursacht Angstzustände und Schlaflosigkeit. Die Symptome werden in der Regel durch psychischen Stress hervorgehoben und vertieft.

Objektiver Tinnitus ist ein seltenes Phänomen, bei dem auch der Arzt die Geräusche mit speziellen Geräten wahrnehmen kann. Typischerweise ist die symptomatische Form des objektiven Tinnitus mit der Störung einiger Teile des Hörsystems verbunden. Zum Beispiel kann es sich um eine Funktionsstörung der Eustachischen Röhre, eine sogenannte klaffende Tube oder Zucken der Gaumenmuskulatur, vaskuläre Veränderungen in der Nähe des Ohrs und andere Ursachen handeln.

Der subjektive Tinnitus wird nur vom Patienten wahrgenommen. Das subjektive Symptom ist weit verbreitet. Es kann zum Beispiel mit einer Hörstörung, einer Durchblutungsstörung des Innenohrs, einer Entzündung, einer Hörstörung durch starke Schallreize, einem professionellen Hörverlust, Ohrverletzungen und vielen anderen Ursachen verbunden werden sein.

Tinnitus kann zum Beispiel auch Stress, Lärm, Rauchen, Alkohol, Drogen, Bluthochdruck, Gefäß- oder Herzerkrankungen, Beeinträchtigung der Halswirbelsäule, Hirntumoren und hormonelle Störungen auslösen.

Tinnitus oder Ohrgeräusche sind ein Symptom, das viele Krankheiten begleitet. Tinnitus kann beispielsweise bei Morbus Menière auftreten. Das Ohrgeräusch tritt nur in seltenen Fällen grundlos, ohne eine Hörschädigung auf.

Etwa ab dem 60. Lebensjahr nimmt das Auftreten von Tinnitus zu.

Behandlung des Tinnitus – werden Sie die Schmerzen los

Die Strategien zur Lösung des Tinnitus sind so vielfältig wie seine Ursachen. Die subjektiven Eigenschaften der Geräusche werden in einem Gespräch mit dem Patienten untersucht.

Untersuchungen wie audiometrische Untersuchungen (zur Ermittlung des Ausmaßes der Schwerhörigkeit) sowie eventuell zusätzlich otomikroskopische Untersuchungen und Untersuchungen des Ohrsystems (eingehende Untersuchung der Ohren mit einem Mikroskop) werden durchgeführt. Oft müssen neurologische, innere, augenärztliche und psychiatrische Untersuchungen einbezogen werden.

Wenn die Ursache des Tinnitus entdeckt wird, besteht die Behandlung darin, sie zu beseitigen.

Bei chronischen Formen ohne erkennbaren Grund ist es erforderlich, das Symptom beispielsweise durch ein Schallmaskierungsgerät oder ein sogenanntes Cochlea-Implantat abzuschwächen.

In den letzten Jahren wird die Methode zur Behandlung des chronischen Tinnitus in Form der Stimulation der Großhirnrinde im linken Temporallappen mit der 3D-Pulstherapie angewendet.

Die 3D-Pulstherapie Biomag kann bei der Lösung von Tinnitus helfen.

Erklärung ausgewählter Begriffe:

  • Cochlea-Implantat – eine Hörprothese, die den nicht funktionierenden Teil des Ohres (die Gehörschnecke) ersetzt.
  • Audiometrische Untersuchungen – Untersuchung zur Feststellung der Art und des Ausmaßes einer eventuell bestehenden Schwerhörigkeit.
  • Otomikroskopische Untersuchung – detaillierte Untersuchung der Ohren mit dem Mikroskop.
  • Eustachische Röhre – ein tubenartiger Verbindungsgang zwischen Mittelohr und Nasen-Rachen-Raum.

Patentierte 3D-Pulstherapie Biomag. Wie funktioniert sie?

Das Grundprinzip der Wirkung der 3D-Pulstherapie Biomag ist die Erzeugung von elektromagnetischen Impulsen. Die erzeugten Impulse durchdringen die Kleidung und das menschliche Gewebe, bis zur Stelle der Anwendung. Die Impulse haben speziell entwickelte biotrope Parameter (wie Frequenz, Form, Intensität), um so verschiedene gesundheitliche Beschwerden am besten  beeinflussen zu können.

Für diese Behandlung auf dem Prinzip der elektromagnetischen Impulse wird im Allgemeinen der Begriff pulsierende Magnetfeldtherapie verwendet (in der englischen Sprache wird üblicherweise die Abkürzung PEMF verwendet).

Die patentierte 3D-Technologie Biomag sorgt darüber hinaus für eine genauere und ungestörte Pulsform, steigert die Leistung und ermöglicht Impulsen, von verschiedenen Seiten zu wirken. Es handelt sich demzufolge um eine völlig neue und einzigartige Medizintechnik auf dem Markt.

Was sind die Vorteile dieser Therapie beim Tinnitus?

  • Hilft den Blutfluss durch kleine Arterien und das Kapillarbett zu verbessern.
  • Verbessert die Bedingungen für eine normale Funktion.
  • Dank ihrer einfachen Bedienung kann sie auch in der häuslichen Pflege eingesetzt werden.
  • Die Therapie ist eine Lösung ohne Medikamente.
  • Es handelt sich um eine nicht-invasive Behandlung.

Die 3D-Therapie und ihre Auswirkungen – erklärt Dr. Peter Bednarčík

Wirkungen der Pulstherapie - Wissenschaftliche Studien

Die Auswirkungen der Pulstherapie (PEMF) auf den Tinnitus werden durch viele Studien unterstützt. Eine klinische Studie aus dem Jahr 2006, die von Autoren der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Regensburg durchgeführt wurde, zeigt beispielsweise, dass die Stimulation mit Pulstherapie den chronischen Tinnitus wirksam behandeln kann. Daraus folgt, dass die 3D-Pulstherapie Biomag die Symptome von Tinnitus lindern und die Wahrnehmung der Krankheitszeichen schwächen kann. Mehr zur wissenschaftlichen Studie.

Die positiven Auswirkungen der Anwendung des pulsierenden Magnetfeldes (PEMF) werden durch klinische Studien von bedeutenden Autoritäten und renommierten Institutionen belegt. Die neueste Liste dieser klinischen Studien finden Sie auf dieser Seite. Wenden Sie sich bitte an uns und wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Fragen.

Die Anwendung der pulsierenden Magnetfelder ist in unserer Abteilung sehr verbreitet. Wir schätzen die Möglichkeit der Anwendung nicht nur nach den Programmnummern, sondern auch die Möglichkeit, eigene Programme erstellen zu können. Das Gerät ist klein, gut und einfach zu bedienen und bietet eine sehr gute Leistung.

Universitätsklinikum Na Bulovce, Prag – Abteilung für Medizinische Rehabilitation

Seit über 10 Jahren setzen wir in unseren Spas die Behandlung mit den pulsierenden Magnetfeldern ein. Die Geräte Biomag verwenden wir sowohl in der Rehabilitation als auch in der Kurbehandlung. Die Kombination der Magnetfeldtherapie mit anderen Rehabilitationsmethoden ist sehr vorteilhaft, da die Wirkung der Magnetfeldtherapie mit anderen Methoden summiert wird (schmerzlindernde, schwellungshemmende, regenerierende und myorelaxierende Wirkung).

Das Anna-Moorbad Lázně Bělohrad

Wir sind mit dem Gerät zufrieden, der Umgang mit den Applikatoren und die Behandlungsergebnisse sind ebenfalls gut. Das Ansprechen der Patienten ist positiv. Die Nutzungshäufigkeit beträgt ca. 50 Anwendungen pro Woche.

Städtisches Krankenhaus Masaryk, Jilemnice

 

Das Gerät verwende ich für Rückenschmerzen, Klingeln in den Ohren, Bluthochdruck, Gelenke.

Emília Dobríková, Sliač

Mit dem Gerät Biomag bin ich zufrieden. Ich verwende es für Hüft-, Knie-, Lendenschmerzen, Prostataentzündung, Tinnitus und Magnetisierung von Trinkwasser.

Karel Suk, Velký Borek

Biomag hilft meinen Ohren - Tinnitus, Wirbelsäule, Schultern und Gelenken, und ich würde auch sagen, dass der Bluthochdruck geregelt wurde. Ich verwende es auch zur Beruhigung.

Hana Skřiváčková, Rokytnice nad Jizerou

Zusatzinformation: Die Ergebnisse der Therapie können individuell sein und müssen so nicht immer der hier veröffentlichten Erfahrungen entsprechen.

Ärzte und unsere anderen Kunden wenden die pulsierende Therapie Biomag auch bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden an:

  • Diabetes
  • Schmerzen der Wirbelsäule
  • Beingeschwüre
  • Bluthochdruck
  • Karpaltunnel
  • Arthrose der Gelenke
  • Andere Beschwerden

Reservieren Sie sich einen Termin zum Testen der pulsierenden 3D Therapie Biomag – Jetzt zum Sonderpreis

Die Firma Biomag Medical s.r.o. bietet mittels zertifizierte Partner die Möglichkeit, die Biomag 3D Pulstherapie deutschlandweit auszuprobieren.

Ziel ist es, allen die Möglichkeit zu geben, sich mit den Geräten und der Therapie vertraut zu machen und diese persönlich zu testen. Der Preis für diesen Service beträgt in der Regel ca. 70 €, abhängig von der Entfernung zum nächsten Biomag-Partner.

Nutzen Sie diese Möglichkeit und probieren Sie die patentierte 3D Pulstherapie bei Ihrem nächsten Biomag-Partner aus. Jetzt völlig kostenlos!

Zákazník

Die mit* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

reCAPTCHA
DatenschutzbestimmungenInformative Ergänzung zur Verarbeitung personenbezogener Daten hier.