Prostataentzündung, Prostatavergrößerung (benigne Prostatahyperplasie – BPH)

Editor: | 16. September 2020

Haben Sie Probleme mit häufigem Wasserlassen, Harndrang oder Schmerzen? Es kann sich um ein Problem im Zusammenhang mit der Prostata handeln, z. B. eine Prostatitis oder eine gutartige Prostatavergrößerung (benigne Prostatahyperplasie). Zögern Sie nicht, Ihren Arzt aufzusuchen, bevor weitere Komplikationen auftreten.

Prostataentzündung (Prostatitis), BPH
Bild: Prostataentzündung, Prostatavergrößerung (benigne Prostatahyperplasie – BPH)

Suchen Sie eine Lösung für die gesundheitlichen Probleme?

Fragen Sie uns

Beschreibung der Prostataentzündung, Prostatavergrößerung (benigner Prostatahyperplasie – BPH) und die Entstehungsursachen

Die Entzündung der Prostata (Prostatitis) ist die häufigste urologische Erkrankung bei Männern unter 50 Jahren. Neben häufigerem Wasserlassen und Harndrang äußert sich die Erkrankung auch durch Fieber, Schüttelfrost, Brennen oder starken Schmerzen beim Wasserlassen oder sexuellen Störungen. Prostatitis wird oft durch eine bakterielle Infektion verursacht. Sie kann akut oder chronisch sein.

Die benigne Prostatahyperplasie (BPH) ist eine gutartige Vergrößerung der Prostata. Diese Erkrankung tritt bei Männern hauptsächlich nach dem Erreichen des 50. Lebensjahres auf.

Die vergrößerte Prostata komprimiert die Blase nach und nach, Urin sammelt sich in der Blase an wodurch die Verdickung der Wand verursacht wird. Die Blase wird geschwächt und verliert die Fähigkeit, sich vollständig zu entleeren, so dass der Rest des Urins immer in der Blase verbleibt (Harnverhalt).

Klinisch äußert sich die Erkrankung durch das Auftreten vieler Harnwegsinfektionen und anderer Probleme wie Entleerungsstörungen, Hämaturie (Vorhandensein von Blut im Urin), Harnwegssteinen und Nierenversagen.

Die Vergrößerung, die Schwellung und entzündliche Veränderungen führen zu einer Beeinträchtigung des Urinflusses und damit zu häufigem Urinieren kleiner Portionen. Es ist eine fortschreitende Krankheit, die zu einem Versagen der unteren Harnwege und zu einem Nierenversagen führen kann.

Beschwerden sind sehr lästig und stellen einen Risikofaktor für die Entstehung einer bösartigen Prostataerkrankung dar.

Behandlung der Prostataentzündung, Prostatavergrößerung (benigner Prostatahyperplasie – BPH) – werden Sie die Beschwerden los

Die pharmakologische Behandlung von Prostatitis basiert auf der Verabreichung von Antibiotika.

Bei gutartiger Prostatahyperplasie wird die Behandlung durch die Symptome des Patienten, Laborergebnisse, bildgebende Untersuchungen und den Grad der Obstruktion bestimmt.

Zur Behandlung werden Alpha-Blocker, 5α-Reduktase-Inhibitoren oder Phytotherapeutika eingesetzt.

Wenn die pharmakologische Therapie nicht wirksam genug ist, Probleme lange bestehen bleiben oder die Anzahl der Komplikationen zunimmt, kann der Arzt eine chirurgische Lösung vorschlagen.

Wichtig als Vorbeugung sind regelmäßige Prostatauntersuchungen bei Männern über 60 Jahren sowie angemessene Bewegung und gesunde Ernährung (Reduzierung von Alkohol, Koffein, Fetten, Zuckern und tierischen Proteinen).

Die pulsierende 3D-Therapie Biomag stimuliert mit ihrer abschwellenden und entzündungshemmenden Wirkung die Heilung von Entzündungen, regeneriert die glatte Muskulatur, wirkt sich positiv auf die mikrobielle Kontamination der Prostatasekretion aus und hilft, die normale Prostatafunktion wiederherzustellen.

Die Therapie kann auch einen sehr positiven Einfluss auf die sexuelle Dysfunktion haben. Gleichzeitig ist es eine geeignete Methode zur Genesung nach einer Prostataoperation.

Erklärung ausgewählter Begriffe:

  • Dysurie – schwieriges und schmerzhaftes Wasserlassen, begleitet von Brennen und Schneiden.
  • Obstruktion – Schwieriger Durchgang durch ein röhrenförmiges Organ.
  • Gutartige Prostatahyperplasie – Vergrößerung der Prostata, die aus der Proliferation von Zellen (Zellwachstum) resultiert.
  • Gutartige Prostatahypertrophie – Vergrößerung der Prostata, die aus einer Zunahme der Zellgröße resultiert.

Patentierte 3D-Pulstherapie Biomag. Wie funktioniert sie?

Das Grundprinzip der Wirkung der 3D-Pulstherapie Biomag ist die Erzeugung von elektromagnetischen Impulsen. Die erzeugten Impulse durchdringen die Kleidung und das menschliche Gewebe, bis zur Stelle der Anwendung. Die Impulse haben speziell entwickelte biotrope Parameter (wie Frequenz, Form, Intensität), um so verschiedene gesundheitliche Beschwerden am besten  beeinflussen zu können.

Für diese Behandlung auf dem Prinzip der elektromagnetischen Impulse wird im Allgemeinen der Begriff pulsierende Magnetfeldtherapie verwendet (in der englischen Sprache wird üblicherweise die Abkürzung PEMF verwendet).

Die patentierte 3D-Technologie Biomag sorgt darüber hinaus für eine genauere und ungestörte Pulsform, steigert die Leistung und ermöglicht Impulsen, von verschiedenen Seiten zu wirken. Es handelt sich demzufolge um eine völlig neue und einzigartige Medizintechnik auf dem Markt.

Was sind die Vorteile der Therapie bei der Prostataentzündung, Prostatavergrößerung (benigner Prostatahyperplasie – BPH)?

  • Wirkt gegen Schwellungen, Entzündungen und verbessert die Mikrozirkulation.
  • Unterstützt die Heilung und Wiederherstellung normaler Funktionen.
  • Dank ihrer einfachen Bedienung kann sie auch in der häuslichen Pflege eingesetzt werden.
  • Die Therapie ist eine Lösung ohne Medikamente.
  • Es handelt sich um eine nicht-invasive Behandlung.

Die 3D-Therapie und ihre Auswirkungen – erklärt Dr. Peter Bednarčík

Wirkungen der Pulstherapie - Wissenschaftliche Studien

Die Auswirkungen der Pulstherapie (PEMF) bei entzündlichen Prostatakrankheiten wurden durch viele Studien belegt. Beispielsweise bestätigt eine klinische Studie, die von einem medizinischen Team der urologischen Klinik in Hradec Králové in der Tschechischen Republik durchgeführt wurde, die analgetische Wirkung der Pulstherapie (PEMF) bei der Behandlung chronischer Prostatakrankheiten. Laut dem veröffentlichten Text kann die 3D-Pulstherapie Biomag bei der Behandlung dieser Probleme helfen. Mehr zur klinischen Studie.

Die positiven Auswirkungen der Anwendung des pulsierenden Magnetfeldes (PEMF) werden durch klinische Studien von bedeutenden Autoritäten und renommierten Institutionen belegt. Die neueste Liste dieser klinischen Studien finden Sie auf dieser Seite. Wenden Sie sich bitte an uns und wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Fragen.

Die Anwendung der pulsierenden Magnetfelder ist in unserer Abteilung sehr verbreitet. Wir schätzen die Möglichkeit der Anwendung nicht nur nach den Programmnummern, sondern auch die Möglichkeit, eigene Programme erstellen zu können. Das Gerät ist klein, gut und einfach zu bedienen und bietet eine sehr gute Leistung.

Universitätsklinikum Na Bulovce, Prag – Abteilung für Medizinische Rehabilitation

Seit über 10 Jahren setzen wir in unseren Spas die Behandlung mit den pulsierenden Magnetfeldern ein. Die Geräte Biomag verwenden wir sowohl in der Rehabilitation als auch in der Kurbehandlung. Die Kombination der Magnetfeldtherapie mit anderen Rehabilitationsmethoden ist sehr vorteilhaft, da die Wirkung der Magnetfeldtherapie mit anderen Methoden summiert wird (schmerzlindernde, schwellungshemmende, regenerierende und myorelaxierende Wirkung).

Das Anna-Moorbad Lázně Bělohrad

Wir sind mit dem Gerät zufrieden, der Umgang mit den Applikatoren und die Behandlungsergebnisse sind ebenfalls gut. Das Ansprechen der Patienten ist positiv. Die Nutzungshäufigkeit beträgt ca. 50 Anwendungen pro Woche.

Städtisches Krankenhaus Masaryk, Jilemnice

 

Das Gerät verwende ich ab dem Jahr 2011 bei Prostataproblemen, Herzrhythmusstörungen (Ischämie), Schilddrüsenprobleme, Gelenkproblemen. Ich bin zufrieden, die Anwendungen bringen mir eine Erleichterung.

Konstantin Neumann, Hejnice

Ich hatte Probleme mit der Prostata, was sich nach der Verwendung des Gerätes verbessert hatte. In der Nacht habe ich keine Probleme das Wasser zu halten. Meine Ehefrau verwendet das Gerät für Beingeschwüre, die bereits vollständig geheilt wurden.

Josef Ovečka, Jablonica

Ich hatte Probleme mit häufigem Wasserlassen, ich ging auch drei Mal die Nacht auf der Toilette. Seit ich angefangen habe Biomag zu verwenden, gehe ich einmal in der Nacht auf die Toilette, manchmal sogar erst morgens. Meine Ehefrau litt an Rückenschmerzen, es hat ihr sehr geholfen.

Ehepaar Písařští, Fryštát

Zusatzinformation: Die Ergebnisse der Therapie können individuell sein und müssen so nicht immer der hier veröffentlichten Erfahrungen entsprechen.

Ärzte und unsere anderen Kunden wenden die pulsierende Therapie Biomag auch bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden an:

  • Diabetes
  • Schmerzen der Wirbelsäule
  • Beingeschwüre
  • Bluthochdruck
  • Karpaltunnel
  • Arthrose der Gelenke
  • Andere Beschwerden

Reservieren Sie sich einen Termin zum Testen der pulsierenden 3D Therapie Biomag – Jetzt zum Sonderpreis

Die Firma Biomag Medical s.r.o. bietet mittels zertifizierte Partner die Möglichkeit, die Biomag 3D Pulstherapie deutschlandweit auszuprobieren.

Ziel ist es, allen die Möglichkeit zu geben, sich mit den Geräten und der Therapie vertraut zu machen und diese persönlich zu testen. Der Preis für diesen Service beträgt in der Regel ca. 70 €, abhängig von der Entfernung zum nächsten Biomag-Partner.

Nutzen Sie diese Möglichkeit und probieren Sie die patentierte 3D Pulstherapie bei Ihrem nächsten Biomag-Partner aus. Jetzt völlig kostenlos!

Zákazník

Die mit* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

reCAPTCHA
DatenschutzbestimmungenInformative Ergänzung zur Verarbeitung personenbezogener Daten hier.