Die ersten Anzeichen von Ischias können gelegentliche Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule sein, und als solche können sie akuter Schädigung der Bandscheiben und dem Prolaps des Bandscheibenkerns im Wirbelkanal vorausgehen, was zu einer Kompression der Ischiasnervenwurzel am häufigsten im Übergang der Lenden- und sakralen Wirbelsäule führen kann (L – S1).

Bei dem Lumbago-Ischias-Syndrom (Lumbago, Hexenschuss, Ischias) handelt es sich um die Einklemmung der Nervenwurzel in dem Lenden- und sakralen Wirbelsäulenbereich mit starken ins Bein ausstrahlenden, akuten Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit.

Die häufigsten Ursachen von Ischias sind die Hypothermie, eine Nervenentzündung (Neuritis ischiadica), körperliche Aktivitäten in einer nicht-physiologischen Position. Ischias tritt häufig nach einer plötzlichen Bewegung, Heben von schweren Gegenständen, schlechten Körperhaltung usw.

Das Ergebnis sind schmerzhafte Muskelkontrakturen entlang der Wirbelsäule. Die Projektion der Schmerzen bei dem Lumbago-Ischias-Syndrom variiert je nach Lage des Prolaps.

Im Falle eines Bandscheibenvorfalls zwischen den Wirbeln L3 – L4, breitet sich der Schmerz entlang der Vorderseite des Beines, bei einer Schädigung zwischen den Wirbeln L4 – L5 werden Schmerzen seitlich des Beins beschrieben und bei einem Bandscheibenvorfall L5 – S1 geht der Schmerz von dem Wirbel über den hinteren Teil des Fußes bis zur Ferse hinaus.

Lesen Sie die Ergebnisse der klinischen Studien, welche die Erfolgsquote der pulsierenden Niederfrequenz-Magnetfeldtherapie bei der Behandlung dieser Erkrankung nachweisen.


Zákazník

Die mit* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Business HOME

Die mit* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.