Ischämische Erkrankung der Beine (Durchblutungsstörungen)

Editor: | 8. April 2020

Sind Ihre Füße oft kalt? Schmerzen in Form von Krämpfen in der Wade zwingen Sie, beim Gehen anzuhalten? Werden die Probleme so schlimm, dass der Schmerz auch in Ruhe auftritt? Möglicherweise leiden Sie an einer Ischämie der Gliedmaßen, die zum Gewebetod oder Geschwüren führen kann. Im Endstadium kann es zur Amputation eines Gliedes kommen.

Ischämische Erkrankung der Beine (Durchblutungsstörungen)
Bild: Ischämische Erkrankung der Beine (Durchblutungsstörungen)

Suchen Sie eine Lösung für die Ischämie?

Fragen Sie uns

Beschreibung der ischämischen Erkrankung der Beine und die Entstehungsursachen

Die ischämische Erkrankung der unteren Extremitäten ist eine Erkrankung, die die Arterien der Füße betrifft und einen Verschluss oder eine Verengung verursacht. Sie führt zu einer unzureichenden Versorgung der Muskeln und Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen. Das Ergebnis ist eine ganze Reihe von trophischen Veränderungen, die zur Amputation eines Gliedes führen können.

Die häufigste Ursache für den Verschluss oder die Verengung der Arterien sind atherosklerotische Veränderungen (Verhärtung der Arterien), Thromben (Blutgerinnsel), Morbus Buerger und Vasokonstriktion der Arterien.

In der ersten Phase der ischämischen Erkrankung der unteren Extremitäten treten beim Patienten keine Beschwerden auf. Die Blutgefäße sind leicht verengt und können die Extremitäten immer noch mit Blut versorgen. Die Patienten reagieren nur auf Temperaturschwankungen. In kalten Jahreszeiten klagen sie oft über kalte Füße.

In der zweiten Phase der Krankheit ist der Schmerz ein typisches Symptom. Diese Phase ist gekennzeichnet durch die sogenannte „intermittierende Claudicatio„, bei der der Patient aufgrund von Schmerzen beim Gehen stehen bleibt, sich ausruht, und dann, nachdem die Schmerzen nachlassen, weitergehen kann. Möglicherweise treten bereits trophische Änderungen auf.

Anhaltender Schmerz in der Extremität entspricht der dritten Phase.

In der letzten, vierten Phase ist der Zustand der Durchblutung der Extremität bereits kritisch, Muskelzuckungen und Krämpfe treten auf. Dem Betroffenen droht ein Absterben von Gewebe, das zuerst an den peripheren Teilen der Extremität auftritt.

Die wichtigsten Risikofaktoren für ischämische Erkrankung der unteren Extremitäten:

  • Rauchen,
  • Bewegungsmangel,
  • höheres Alter,
  • psychischer Stress,
  • Fettleibigkeit,
  • Cholesterin,
  • Bluthochdruck,
  • Diabetes und andere.

Behandlung der ischämischen Erkrankung der Beine – werden Sie die Beschwerden los

Die Krankheit erfordert eine spezielle Gefäßuntersuchung und einen frühen Beginn der Behandlung je nach Stadium und Ort der ischämischen Krankheit. Ziel ist es, den arteriellen Fluss zu verbessern und die Gliedmaßen zu erhalten.

Die Anpassung des Lebensstils und die Beseitigung von Risikofaktoren (Beseitigung von Rauchen, Stress, Gewichtsreduktion, Diabetes-Kontrolle) sind wichtig.

Ziel der pharmakologischen Behandlung ist es, die Thrombozytenaggregation und Thrombusbildung (Thrombozytenaggregationshemmung) zu reduzieren. Einige Präparate können die Arterien direkt beeinflussen und zu einer Ausdehnung führen (Vasodilatationsbehandlung).

Regelmäßige körperliche Aktivität und Rehabilitation sind sehr wichtig.
Eine endgültige Lösung besteht in der Durchführung einer Untersuchung mittels Angiographie oder Duplexsonographie, um mögliche Alternativen zur Gefäßchirurgie zu analysieren.

Im Falle eines Extremitätendefekts werden Methoden wie die feuchte Wundheilung oder die physikalische Therapie in Form einer pulsierenden 3D-Therapie oder einer Ultraschalltherapie eingesetzt.

Die 3D-Pulstherapie Biomag kann bei der Bewältigung der Folgen einer Ischämie der unteren Extremitäten helfen.

Erklärung ausgewählter Begriffe:

  • Trophische Veränderungen – Hautveränderungen (Haut ist trockener, kühler, pellt sich, Hautdefekte und Verlust von Feinbehaarung treten auf, …)
  • Morbus Buerger (Thrombangiitis obliterans) – eine Krankheit, die durch eine Entzündung der Arterien und Venen der oberen und unteren Extremitäten (hauptsächlich Raucher) gekennzeichnet ist.
  • Vasokonstriktion – Verengung der Blutgefäße.
  • Angiographie – bildgebende Methode zur Untersuchung von Blutgefäßen.
  • Atherosklerose – Verhärtung der Arterien durch Speicherung von Fettstoffen in den Arterienwänden.
  • Duplexsonographie – Ultraschallbilder der Blutgefäße oder des Herzens unter Ausnutzung des Doppler-Effekts zur Visualisierung der Geschwindigkeit des Blutflusses.
  • Claudicatio – ein gelegentliches Hinken, das als Folge schwerer lähmender Schmerzen beim Gehen auftritt, die nach der Ruhephase verschwinden.
  • Feuchte Wundheilung – Methode, die auf der Aufrechterhaltung der Feuchtigkeit in der Wunde basiert und die Bildung von neuem Gewebe begünstigt.

Patentierte 3D-Pulstherapie Biomag. Wie funktioniert sie?

Das Grundprinzip der Wirkung der 3D-Pulstherapie Biomag ist die Erzeugung von elektromagnetischen Impulsen. Die erzeugten Impulse durchdringen die Kleidung und das menschliche Gewebe, bis zur Stelle der Anwendung. Die Impulse haben speziell entwickelte biotrope Parameter (wie Frequenz, Form, Intensität), um so verschiedene gesundheitliche Beschwerden am besten  beeinflussen zu können.

Für diese Behandlung auf dem Prinzip der elektromagnetischen Impulse wird im Allgemeinen der Begriff pulsierende Magnetfeldtherapie verwendet (in der englischen Sprache wird üblicherweise die Abkürzung PEMF verwendet).

Die patentierte 3D-Technologie Biomag sorgt darüber hinaus für eine genauere und ungestörte Pulsform, steigert die Leistung und ermöglicht Impulsen, von verschiedenen Seiten zu wirken. Es handelt sich demzufolge um eine völlig neue und einzigartige Medizintechnik auf dem Markt.

Was sind die Vorteile der Therapie bei der Ischämische Erkrankung der Beine?

  • Hilft mit ihrer gefäßerweiternden Wirkung.
  • Stimuliert die Mikrozirkulation von sauerstoffhaltigem Blut und Nährstoffen im Gewebe.
  • Schafft lokal bessere Stoffwechselbedingungen.
  • Dank ihrer einfachen Bedienung kann sie auch in der häuslichen Pflege eingesetzt werden.
  • Die Therapie ist eine Lösung ohne Medikamente.
  • Es handelt sich um eine nicht-invasive Behandlung.

Die 3D-Therapie und ihre Auswirkungen – erklärt Dr. Peter Bednarčík

Wirkungen der Pulstherapie - Wissenschaftliche Studien

Die positive Wirkung der Pulstherapie (PEMF) bei ischämischen Extremitätenerkrankungen wurde bereits durch zahlreiche Studien bestätigt. Eine klinische Studie des Forschungsteams von Y. Pan (2013) von der Abteilung für Innere Medizin des 92. Krankenhauses in Nanping, bestätigt beispielsweise, dass eine pulsierende Therapie die Durchblutung und die Bildung neuer Blutgefäße bei Ischämie der unteren Extremitäten verbessert. Diese Studie zeigt, dass die pulsierende 3D-Biomag-Therapie Patienten mit ischämischen Erkrankungen der Extremitäten erheblich helfen kann. Mehr zur wissenschaftlichen Studie.

Die positiven Auswirkungen der Anwendung des pulsierenden Magnetfeldes (PEMF) werden durch klinische Studien von bedeutenden Autoritäten und renommierten Institutionen belegt. Die neueste Liste dieser klinischen Studien finden Sie auf dieser Seite. Wenden Sie sich bitte an uns und wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Fragen.

Die Anwendung der pulsierenden Magnetfelder ist in unserer Abteilung sehr verbreitet. Wir schätzen die Möglichkeit der Anwendung nicht nur nach den Programmnummern, sondern auch die Möglichkeit, eigene Programme erstellen zu können. Das Gerät ist klein, gut und einfach zu bedienen und bietet eine sehr gute Leistung.

Universitätsklinikum Na Bulovce, Prag – Abteilung für Medizinische Rehabilitation

Seit über 10 Jahren setzen wir in unseren Spas die Behandlung mit den pulsierenden Magnetfeldern ein. Die Geräte Biomag verwenden wir sowohl in der Rehabilitation als auch in der Kurbehandlung. Die Kombination der Magnetfeldtherapie mit anderen Rehabilitationsmethoden ist sehr vorteilhaft, da die Wirkung der Magnetfeldtherapie mit anderen Methoden summiert wird (schmerzlindernde, schwellungshemmende, regenerierende und myorelaxierende Wirkung).

Das Anna-Moorbad Lázně Bělohrad

Wir sind mit dem Gerät zufrieden, der Umgang mit den Applikatoren und die Behandlungsergebnisse sind ebenfalls gut. Das Ansprechen der Patienten ist positiv. Die Nutzungshäufigkeit beträgt ca. 50 Anwendungen pro Woche.

Städtisches Krankenhaus Masaryk, Jilemnice

 

Wer schlecht durchblutete Beine hat, soll sich den Applikator unter die Waden und unter die Füße legen, es ist unglaublich wie es die Beine durchblutet.

Rudolf Blaščok, Stará Bělá

Wir haben eine schlechte Durchblutung in den Beinen, Schmerzen in den Waden. Ich fühle, dass die Magnetfeldtherapie uns hilft. Außerdem magnetisiere ich Trinkwasser und weiche Früchte. Wir verwenden das Gerät, wann immer es nur geht.

Danuše Sobotková

Zusatzinformation: Die Ergebnisse der Therapie können individuell sein und müssen so nicht immer der hier veröffentlichten Erfahrungen entsprechen.

Ärzte und unsere anderen Kunden wenden die pulsierende Therapie Biomag auch bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden an:

  • Diabetes
  • Schmerzen der Wirbelsäule
  • Beingeschwüre
  • Bluthochdruck
  • Karpaltunnel
  • Arthrose der Gelenke
  • Andere Beschwerden

Reservieren Sie sich einen Termin zum Testen der pulsierenden 3D Therapie Biomag – Jetzt zum Sonderpreis

Die Firma Biomag Medical s.r.o. bietet mittels zertifizierte Partner die Möglichkeit, die Biomag 3D Pulstherapie deutschlandweit auszuprobieren.

Ziel ist es, allen die Möglichkeit zu geben, sich mit den Geräten und der Therapie vertraut zu machen und diese persönlich zu testen. Der Preis für diesen Service beträgt in der Regel ca. 70 €, abhängig von der Entfernung zum nächsten Biomag-Partner.

Nutzen Sie diese Möglichkeit und probieren Sie die patentierte 3D Pulstherapie bei Ihrem nächsten Biomag-Partner aus. Jetzt völlig kostenlos!

Zákazník

Die mit* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

reCAPTCHA
DatenschutzbestimmungenInformative Ergänzung zur Verarbeitung personenbezogener Daten hier.