Die Wirksamkeit der repetitiven transkraniellen Magnetstimulation bei Migräne wurde an 11 Patienten in einer Pilotstudie des italienischen Forschungsteam der Universität von Palermo geprüft (Brighina et al., 2004).

Da die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRI) bei der dorsolateralen präfrontalen Kortex die Fähigkeit den Schmerz zu unterdrücken gezeigt hat, so ergab sich hier eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die repetitive transkranielle Magnetstimulation in diesem Bereich die chronische Migräne lindern könnte.

Von den 11 Patienten mit einer chronischen Migräne wurde 6 von Ihnen in die Versuchsgruppe eingeteilt und die restlichen 5 haben sich einer Behandlung mit einem Ersatzgerät unterzogen.

Insgesamt wurden innerhalb der vier Wochen 12 Anwendungen der pulsierenden Magnetstimulation mit der Frequenz von 20 Hz durchgeführt.

Die Ergebnisse zeigten, dass sich bei der Versuchsgruppe, die sich der Magnetstimulation unterzogen hatte, die Kopfschmerzen und deren Häufigkeit deutlich verringert haben.

Die Magnetstimulation kann also mit ihren therapeutischen Wirkungen nicht nur die chronischen Kopfschmerzen, sondern auch die Erscheinungsformen der üblichen und chronischen Migräne eindeutig lindern.

 

Quelle: Brighina, F. et al. (2004) rTMS of the prefrontal cortex in the treatment of chronic migraine: a pilot study. Journal of the Neurological Sciences. 22767–71.

rTMS der präfrontalen Kortex bei der Behandlung von chronischer Migräne: eine Pilotstudie / rTMS of the prefrontal cortex in the treatment of chronic migraine: a pilot study
 
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15546593
 

Kontaktieren Sie uns bitte mit dem untenstehenden Formular und überzeugen Sie sich selber von der therapeutischen Wirkung der patentierten pulsierenden 3D-Magnetfeldtherapie Biomag. 

Unsere Berater werden Sie so bald wie möglich kontaktieren und Ihnen die optimale Lösung vorschlagen.

Zákazník

Die mit* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Business HOME

Die mit* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.