Die Behandlung von Spastik mit pulsierendem Magnetfeld bei Patienten mit Multipler Sklerose

Eine doppelblinde, placebokontrollierte Studie

Nielsen J. F., Sinkjaer T., Jakobsen J., Neurologická klinika Fakultní nemocnice v Aarhus, Dánsko

Spastizität wird allgemein als Zustand des erhöhten Muskeltonus definiert, als Widerstand bei passiver Dehnung des Muskels, der mit zunehmender Geschwindigkeit dieser Dehnung intensiver wird. Die Hauptursache der Spastik ist eine traumatische Verletzung des Rückenmarks. Die Spastik kann auch als Ursache eine degenerative Erkrankung, wie Multiple Sklerose haben. Der Einfluss der repetitiven Magnetstimulation auf die Spastik wurde bei 38 Patienten mit Multipler Sklerose in einer doppelblinden, placebokontrollierten Studie untersucht. Die erste Gruppe (n = 21) wurde mit einer wiederholten Magnetstimulation, die zweite Gruppe (n = 17) mit Placebo behandelt. Beide Gruppen wurden 2-mal am Tag an 7 aufeinanderfolgenden Tagen behandelt. Die eigene Beurteilung der täglichen Aktivitäten in der aktiven Gruppe stieg um 22% (p = 0,007) und in der Placebo-Gruppe um 29% (p = 0,004). Bei der aktiven Gruppe kam es zu einer klinischen Verbesserung der Spastik, die Ergebnisse waren – 3,3 (+/- 4,7) AU bei der Placebogruppe waren die Ergebnisse + 0,7 (+/- 2,5) AU (p = 0,003). Der Dehnungsreflex-Grenzwert war bei der Gruppe mit aktiver Behandlung + 4,3 ° (+ / - 7,5 °), d.h. erhöht, bei der  Placebo-Gruppe war der Grenzwert – 3,8° (+/- 9,7°), (p = 0,001).

 

Fazit: Die in dieser Studie angegebenen Daten bestätigen, dass die repetitive Magnetstimulation eine antispastische Wirkung auf Multiple Sklerose hat.

Die Behandlung von Spastik bei Patienten mit Multipler Sklerose und die Magnetfeldtherapie - Ihre Frage

Interessieren Sie sich für die positiven Auswirkungen der Magnetfeldtherapie bei der Behandlung von Spastik bei Patienten mit Multipler Sklerose? Möchten Sie mehr über die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei der Behandlung von Spastik bei Patienten mit Multipler Sklerose erfahren? Kontaktieren Sie uns! Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Anwendung der Magnetfeldtherapie bei bei der Behandlung von Spastik bei Patienten mit Multipler Sklerose.

 

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

2013 © Karel Hrnčíř - Biomag  |   Webdesign & SEO: www.eStudio.cz