Chronisch entzündliche Erkrankung der Prostata und die Wirkung der NPMP

Navrátil P., Novák I., Šístek R., Urologická klinika v Hradci Králové

Chronisch entzündliche Erkrankung der Prostata gehört zu den häufigsten urologischen Problemen. An dieser Krankheit leiden etwa 10-15% der jungen Männer und Männer des mittleren Alters. An der Studie nahmen 21 Patienten mit chronisch-entzündlicher Erkrankung der Prostata im Alter von 42 und 86 Jahren. Der Behandlungsplan basierte auf Erfahrungen mit anderen entzündlichen Erkrankungen (schrittweise Senkung der Häufigkeit der Verwendung). Jede Magnetfeld-Exposition dauerte 30 Minuten mit einer Frequenz von 24 Hz. Die Bewertung wurde nach folgenden Kriterien durchgeführt: subjektive Ergebnisse wurden mittels eines Fragebogens der Amerikanischen Urologischen Association (AUA) bewertet. Darüber hinaus wurden diese Laborergebnisse vergleicht: Blutbild, Plasmakonzentrationen der Mineralien (Na +, K + Cl-), Kreatinin, Harnstoff, PSA enzymatische Aktivität, Phosphatase, mikrobielle Kultur der Spermien oder Prostatasekreten. Weiterhin wurde ein Vergleich der folgenden instrumentellen Untersuchungen durchgeführt - Uroflowmetrie und Ultraschalluntersuchung der Prostata. Alle Untersuchungen wurden vor der Behandlung, nach 10 Applikationen und nach 3-4 Monaten nach der Behandlung mit der Magnetfeldtherapie durchgeführt. Die statistische Auswertung erfolgte mit Hilfe der folgenden Programme: StatSoft, Tulsa, OK, Friedman ANOVA. Von 6 Patienten, die nach der Untersuchung mit Uroflowmeter bereits pathologische Werte erreichten, zeigte sich eine Verbesserung bei 5 von ihnen. Von 13 Patienten mit positiven Bakterienkulturen, die in der gleichen Zeit mit Antibiotika behandelt wurden, sind in 8 Fällen die Bakterien  verschwunden. (Aus der Literatur ist die verstärkte Wirkung der Kombination des Magnetfeldes und Antibiotika) bekannt. Die Magnetfeldtherapie wird bei dieser Erkrankung vor allem wegen ihrer analgetischen Wirkung und der deutlich positiven Wirkung auf den Verlauf der chronischen Entzündung, die bereits bei anderen, vor allem rheumatischen Entzündungskrankheiten nachgewiesen wurde, verwendet.

 

Fazit: Die Magnetfeldtherapie ist für Patienten mit chronisch-entzündlicher Erkrankung der Prostata sehr vorteilhaft. Sehr positive Reaktionen wurden auch bei der sexuellen Dysfunktion verzeichnet.

 

Chronisch entzündliche Erkrankung der Prostata und die Wirkung der Magnetfeldtherapie - Ihre Frage

Interessieren Sie sich für die positiven Auswirkungen der Magnetfeldtherapie bei der chronisch entzündlichen Erkrankung der Prostata ? Möchten Sie mehr über die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei der chronisch entzündlichen Erkrankung der Prostata erfahren? Kontaktieren Sie uns! Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Anwendung der Magnetfeldtherapie bei der chronisch entzündlichen Erkrankung der Prostata.

 

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

2013 © Karel Hrnčíř - Biomag  |   Webdesign & SEO: www.eStudio.cz