Schultersteife (frozen shoulder)

Schultersteife und die Behandlung mit Hilfe der Magnetfeldtherapie Biomag

Merkmale der Diagnose Schultersteife: Die Bezeichnung Schultersyndrom, im Volksmund auch Schultersteife genannt, umfasst eine ganze Gruppe von Schädigungen im Bereich des Schultergelenks. Sie äußert sich durch Schmerzen im Bereich der Schulter mit eingeschränkter Beweglichkeit. Das Schultersyndrom entsteht durch die Schädigung einer oder mehrerer Strukturen im Schultergelenk: Muskeln, Sehnen, Schleimbeutel, Bänder, Gelenkskapseln oder Knorpellippe. Oft hat das Syndrom keine direkte Bindung an eine Verletzung der Schulter.

Die Ursachen des Schultersyndroms sind Defekte der Rotatorenmanschette, entzündliche oder degenerative Schädigungen, Entzündungen der Gelenkkapseln, primäre Defekte des Schultereckgelenks, sekundäre Veränderungen der Halswirbelsäule usw. Schwere chronische Zustände führen zu einer reflexiven fibrösen Kontraktur der Gelenkskapsel. Die Beweglichkeit des Schultergelenks wird immer geringer und es entsteht das so genannte Syndrom der "eingefrorenen Schulter".

Falls ein seitliches Anheben des Armes im Umfang von rund 60–120 Grad schmerzhaft ist, handelt es sich um das so genannte Impingement-Syndrom, dh. eine Schädigung der Sehnen der Rotatorenmanschette oder eine Einklemmungen im subakromialen Bereich aus anderen Gründen (z. B. Bursitis). Im Falle des Impingement- Syndroms ist die Innenrotation weitaus geringer und schmerzhafter als die Außenrotation, im Gegensatz zur "gefrorenen Schulter", wo die Beweglichkeit in alle Richtungen wesentlich eingeschränkt ist. 

Die Verwendung der Magnetfeldtherapie bei Schultersteife (frozen shoulder) 

Bei dem Schultersyndrom (frozen shoulder) handelt es sich um eine der wichtigsten Indikationen für den Einsatz der pulsierenden Niedrigfrequenz-Magnetfeldtherapie. Mit Erfolg werden ihre analgetischen, abschwellenden, entzündungshemmenden und heilungsfördernden Effekte angewendet. Die Magnetfeldtherapie hilft die Schmerzen zu lindern, die Beweglichkeit zu verbessern, hemmt die Entzündung und führt zur Linderung der Beschwerden.

Die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei Schultersteife (frozen shoulder) 

Bei dem Schultersyndrom wird zu Beginn vor allem auf eine Schmerzlinderung mit niedrigen Frequenzen von 4–6 Hz Wert gelegt, Anwendung täglich und wiederholt. Sobald dies erfolgreich ist, wird die Behandlung mit Regenerationsprogrammen von 25–50 Hz kombiniert, um Rezidive zu verhindern. Meist wird ein spezieller Schulterapplikator und ein Flachapplikator für die Halswirbelsäule verwendet

Die Magnetfeldtherapie und Schultersteife (frozen shoulder) - Ihre Frage

Möchten Sie mehr über die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei der Behandlung der Schultersteife (frozen shoulder) erfahren? Kontaktieren Sie uns! Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Anwendung der Magnetfeldtherapie bei der Behandlung der Schultersteife (frozen shoulder).

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

2013 © Karel Hrnčíř - Biomag  |   Webdesign & SEO: www.eStudio.cz