Bluthochdruck (Hypertonie)

Bluthochdruck und die Behandlung mit Hilfe der Magnetfeldtherapie Biomag

Charakteristika des hohen Blutdrucks (Hypertonie): Hoher Blutdruck (Hypertonie) ist eine Zivilisationskrankheit, die sich an der Entstehung zahlreicher weiterer gesundheitlicher Beschwerden beteiligt. Die Ursache für Bluthochdruck ist die Kombination verschiedener innerer und äußerer Einflüsse. In Tschechien gibt es rund 1 Million Hypertoniker. Der primäre Bluthochdruck (Hypertonie) stellt 90–95 % aller Hypertoniker dar und hat keine eindeutigen Ursache – wir sprechen von multifaktoriellen Ursachen. Es besteht eine genetische Veranlagung (bei 70 % der Personen), weitere Risikofaktoren sind Geschlecht, übermäßige Konsumation von Salz und fetten und ungesunden Speisen, Rauchen, unzureichende Bewegung, Übergewicht und Stress. Der sekundäre Bluthochdruck (Hypertonie) betrifft meist jüngere Personen (5–10 % der Hypertoniker) und ihre Ursachen sind bekannt – meist handelt es sich um Krankheiten der Nieren, der Nebennieren, um Hormonstörungen, Schwangerschaft usw. Hypertonie führt zu einer schnelleren Entwicklung von Arteriosklerose, zu Herzinfarkten, Schlaganfällen, Herzversagen und Schädigungen der Nieren.

Die Behandlung von Hypertonie hängt von ihrem Typ und ihren Ursachen ab. Es wird die konservative und die pharmakologische Behandlung eingesetzt. Wichtig sind eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten, Alkohol- und Tabakabstinenz, ausreichend Bewegung und bei Übergewicht auch eine Gewichtabnahme, außerdem eine pharmakologische Behandlung der Grunderkrankung. In der Prävention kommen regelmäßige Bewegung, aerobe Gymnastik und regelmäßiges Gehen zur Geltung.

Die Verwendung der Magnetfeldtherapie beim hohen Blutdruck (Hypertonie)

Beim hohen Blutdruck kann Teil der komplexen Behandlung auch die Anwendung der pulsierenden Niedrigfrequenz-Magnetfeldtherapie Biomag sein, wo besonders der vasodilatierende und der allgemein heilungsfördernde und regenerierende Effekt eingesetzt wird. Die Harmonisierung des Kreislaufsystems nach der Anwendung der Magnetfeldtherapie hilft den hohen Blutdruck zu senken.

Die Anwendung der Magnetfeldtherapie beim hohen Blutdruck (Hypertonie)

Beim hohen Blutdruck werden Programme im Frequenzbereich von 2–25 Hz eingesetzt, wobei sowohl der spasmolytische als auch der vasodilatierende und heilungsfördernde Effekt zur Geltung kommt. Wir empfehlen ca. 2 Wochen Anwendungen im Bereich der Beine, um den Kreislauf an die Änderungen zu gewöhnen, und dann mit einem Flachapplikator im Bereich des Rückens oder des Brustkorbs fortzufahren.

Die Magnetfeldtherapie und hoher Blutdruck (Hypertonie) - Ihre Frage

Möchten Sie mehr über die Anwendung der Magnetfeldtherapie beim hohen Blutdruck (Hypertonie) erfahren? Kontaktieren Sie uns! Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Anwendung der Magnetfeldtherapie beim hohen Blutdruck (Hypertonie).

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

2013 © Karel Hrnčíř - Biomag  |   Webdesign & SEO: www.eStudio.cz