Asthma

Asthma und die Behandlung mit Hilfe der Magnetfeldtherapie Biomag

Merkmale von Asthma: Bronchialasthma äußert sich durch Anfälle von Atemnot. Es wird durch eine funktionelle Obstruktion (Verengung oder Verschluss) der Atemwege verursacht. Als Hauptmechanismen der Obstruktion gelten Spasmen der glatten Bronchialmuskulatur aller Größenordnungen, starke Durchblutung und Schwellungen der Schleimhaut und eine erhöhte Sekretion von zähflüssigem Schleim.

Die Ursache von Asthma ist eine übertriebene Reaktion der Bronchien auf eine ganze Reihe von Reizen. Asthma ist ein immunologischer, nicht- immunologischer und oft auch ein kombinierter Prozess. Teil der komplexen Behandlung sind Rehabilitation, sportliche Aktivitäten, Abhärtung, klimatische Kuraufenthalte usw. 

 

Die Verwendung der Magnetfeldtherapie bei Asthma 

Die pulsierende Niedrigfrequenz- Magnetfeldtherapie verbessert dank ihrer spasmolytischen und abschwellenden Wirkung die Durchgängigkeit der Atemwege. Ihr starker vasodilatierender Effekt auf die Präkapillar- und Kapillargefäße fördert die Mikrozirkulation von sauerstoffreichem Blut im Lungengewebe, die Sauerstoffsaturation des Blutes und wirkt abschwellend.

Die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei Asthma

Bei Asthma werden zu Beginn niedrige und mittlere Frequenzen von 2–25 Hz (z.B. Medical-Programm) angewendet, die in den Zwischenzeiträumen als Prävention vor wiederholten Anfällen auch mit regenerativen Programmen (Nr. 28) abwechselnd kombiniert werden können.

Die Magnetfeldtherapie und Asthma - Ihre Frage

Möchten Sie mehr über die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei der Behandlung von Asthma erfahren? Kontaktieren Sie uns!
Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Anwendung der Magnetfeldtherapie bei Asthma.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

2013 © Karel Hrnčíř - Biomag  |   Webdesign & SEO: www.eStudio.cz