Polyneuropathie

Polyneuropathie und die Behandlung mit Hilfe der Magnetfeldtherapie Biomag

Merkmale des Programms "Polyneuropathie": Die Polyneuropathie ist eine periphere Nervenerkrankung infolge von entzündlichen, metabolischen, immunpathogenen, toxischen und anderen Einflüssen. Das Programm " Polyneuropathie" nutzt ein Spektrum von analgetischen bis zu stimulierenden Frequenzen um eine breite Palette von klinischen Erscheinungen zu decken.

 

 

Das Anwendungsziel der Magnetfeldtherapie bei der Polyneuropathie

Das Ziel der Anwendung ist die Beeinflussung des Immunsystems , Entzündungshemmung, Schmerzlinderung, Verbesserung der Mikrozirkulation und des metabolischen Umsatzes in den Geweben. Alles führt zu einer Verbesserung der Sauerstoffversorgung des Gewebes, zur Förderung und Beschleunigung der Regeneration von peripheren Nerven und anderen Geweben.

Die Beschreibung der Polyneuropathie

Polyneuropathien bilden eine verschiedenartige Gruppe von Störungen der peripheren Nerven. Meist handelt es sich um einen vielfachen Systemdefekt, der aufgrund verschiedener innerer und äußerer Einflüsse entsteht (Entzündungen, metabolische, immunopathogene, toxische, vitaminöse und nutritiver Mängel, degenerative Prozesse usw.).
Die wichtigsten Anzeichen der Polyneuropathie sind Kribbeln, Brennen, Schmerzen, verringerte Empfindlichkeit, Unsicherheit beim Gehen, Muskelschwäche, Muskelschmerzen und Krämpfe und zahlreiche weitere Symptome.

Zu den häufigsten Polyneuropathien gehören:

  • akute und chronisch entzündliche demyelinisierende Polyneuropathie  (spezielle Behandlung mit Kortikosteroiden und Immunglobuline),
  • Polyneuropathie bei rheumatoider Arthritis,
  • diabetische Neuropathie (bei Diabetikern mit beeinträchtigtem Gefäßsystem),
  • alkoholische Polyneuropathie (verursacht vor allem durch den Mangel an Thiamin und Vitamin B12 sowie toxische Einflüsse),
  • Polyneuropathie bei der Lyme-Krankheit mit schmerzhaften Symptomen im Bewegungsapparat
  • Toxische Polyneuropathie - z. B. nach Intoxikation mit Benzol, Schwefelkohlenstoff, Blei, Quecksilber etc.
  • Polyneuropathie verursacht durch neurotoxische Medikamente (Nidrazid, einige Zytostatika, etc.) und mehr.

Bei allen oben genannten Formen von Polyneuropathien wird eine symptomatische und unterstützende Behandlung zur Beeinflussung der Teilerscheinungen der Erkrankung verabreicht. Hauptsächlich handelt es sich um: analgetische, entzündungshemmende, vasodilatatorische, gerinnungshemmende und andere Therapien.

Die Verwendung der Magnetfeldtherapie bei der Polyneuropathie

Die Zusammenfassung der symptomatischen und unterstützenden Behandlung zeigt, dass Veränderungen in Geweben, die nach der Anwendung der pulsierenden Niederfrequenz-Magnetfeldtherapie Biomag entstehen, sind genau die gewünschten Effekte, nach denen auch andere Behandlungsmethoden streben, und welche positiv eine Vielzahl von Symptomen der Neuropathie beeinflussen. Die pulsierende Niedrigfrequenz- Magnetfeldtherapie Biomag ist eine optimale unterstützende Rehabilitationsmethode für alle Arten der Polyneuropathie. Sie modifiziert das Immunsystem und die Reaktion, wirkt entzündungshemmend, lindert Schmerzen, verbessert die Durchblutung und den Stoffwechsel im Gewebe, verbessert die Sauerstoffversorgung des Gewebes und fördert die Regeneration der beschädigten Nerven und Gewebe.

Die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei der Polyneuropathie

Bei Polyneuropathie empfehlen wir wiederholte Anwendungen 2-3x täglich auf die betroffenen Stellen (z.B. Hände, Füße, etc.) und den gesamten Bereich der Wirbelsäule.

Die Magnetfeldtherapie und die Polyneuropathie - Ihre Frage

Möchten Sie mehr über die Anwendung der Magnetfeldtherapie bei Polyneuropathie erfahren? Kontaktieren Sie uns!
Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Anwendung der Magnetfeldtherapie bei Polyneuropathie.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

2013 © Karel Hrnčíř - Biomag  |   Webdesign & SEO: www.eStudio.cz